NOJ Hypnose und Selbsthypnose lernen (3)

Der nächste Kurs findet am 3. November-Wochenende 2018 statt

Damit die Selbsthypnose nicht in die Hölle führt, sind richtig gute, maßgeschneiderte, persönliche Suggestionen das allerwichtigste.

Transskript

Hallo, Axel Hombach hier, Hypnotiseur, Coach und Trainer für Selbsthypnose aus Köln.

Ich bin verstärkt angesprochen worden auf meine Selbsthypnose-Kurse, wann wieder welche stattfinden. Oktober oder November 2018, das genaue Datum steht noch nicht fest, das lege ich in Kürze fest. Da findet der nächste Kurs statt.

Das ist ein Kleingruppen-Kurs, das heißt, es kommt gerade mal eine gute Handvoll an Teilnehmern, denn ich möchte dass jeder Teilnehmer das Maximum mitnimmt. Und erfahrungsgemäß in größeren Gruppen werden weniger Fragen gestellt. In kleineren Gruppen, da kommen auch die Fragen, die wir brauchen um tatsächlich unseren Erfolg zu haben.

Dieser Selbsthypnose-Kurs, da lege ich meinen Schwerpunkt auf das, was ich selber immer wieder vermisst habe. Und einer der zentralen Schwerpunkte ist: Wie formuliere ich meine Ziele, meine Absicht so, dass die Selbsthypnose auch funktioniert. Denn nur am Rande: Affirmationen sind schön und gut, man fühlt sich gut dabei, aber sie bewirken nichts. Und wie ihr eure Suggestionen so formuliert, dass man auch tatsächlich von Hypnose sprechen kann, wie ihr eure persönlichen Skripte so aufbaut, wie ihr die Suggestionen aufbaut, formuliert, dass ihr die Transformation erreicht, die ihr euch wünscht, genau darum geht es in diesem zweitägigen hochintensiven Selbsthypnose-Kurs.

Ihr werdet Sachen lernen die ihr so in dieser Form woanders nicht erfahrt.

Noch sind ein paar Plätze frei, ich freue mich auf Euch. Schreibt mich an, dass ihr dabei sein wollt und dann sehen wir uns im Herbst 2018.

Ich freue mich auf euch, bis dahin alles Gute!

Weitere Videos und Podcasts

Dr. John Butler ueber die Transforming Therapy Hypnose Masterclass Meisterklasse und die Workshops in Köln