Dr. John Butler über die Transforming Therapy Hypnose Masterclass Meisterklasse und die Workshops in Köln - Transforming Weight

Dr. John Butler im Audio-Interview über den Transforming Weight Hypnose Workshop 2018 in Köln

Vergangene Woche habe ich mit Dr. John Butler über seine Pläne zum Transforming Weight Hypnose Workshop gesprochen.

Gewichtsmanagement ist eine der zwei beliebtesten Hypnose-Anwendungen. Für viele Hypnotiseure, Coaches und Therapeuten, ist es sogar die Haupteinnahmequelle.  Es schließt nicht nur Gewichtsabnahme ein, sondern auch, je nach Ausrichtung des Hypnotiseurs, Fettsucht und Essstörungen, in Abhängigkeit der Kompetenz und Expertise des Hypnotiseurs.

Gleichzeitig wird Gewichtsmanagement, zusammen mit Nichtraucher-Hypnose, manchmal als Anfängerthema betrachtet. Jedoch ist Gewichtsmanagement viel komplexer als Rauchen-aufhören: Ein Raucher kann aufhören zu rauchen – aber wir können nicht aufhören zu essen.

In diesem Interview unterhalten sich Axel Hombach und Dr.John Butler über die Komplexität und die Fallen des Gewichtsmanagement mit Hypnose. Dr. John Butler teilt mit uns, was eine gute Gewichtsmanagement Sitzung ausmachte und was Transforming Weight, der ganzheitliche Transforming Therapy™ Hypnose-Ansatz zum Gewichtsmanagement, so wirksam im Vergleich zu anderen herkömmlichen Methoden macht.

Dr. John Butler arbeitet bereits seit bald 40 Jahren mit Hypnose für Gewichtsmanagement. Er begann schon in den 1970er Jahren mit Gewichtsmanagement. Seine Ausbildung als Neurologe, medizinischer Forscher, sein eigenes Training mit den Experten in diesem Gebiet, seine Zusammenarbeit mit Experten, Spezialisten, machen ihn nicht nur zu einem sehr inspirierendem Lehrer, er packt sein ganzes Wissen und seine Erfahrung aus 40 Jahren Praxis, Training und die Neuro-Biologie des Essen und Gewicht mit in seinen Kurs.

Was den Transforming Weight Kurs außerdem so besonders macht, ist, dass was Dr. John Butler lehrt und vermittelt sich auch in anderen Anwendungen des Hypnose-Coachings und der Hypnotherapie einsetzen lässt.

Wenn also jemand nicht mit Gewichtsmanagement arbeitet, sondern anderen Herausforderungen begegnet, wird er oder sie verwendbares Wissen in diesem Transforming Weight Kurs finden.

Enjoy, join the workshops and become part of the movement.

Jeder, der mit Abnehm-Willigen arbeitet, oder auch Abhängigkeiten und Süchte in seinem Hypnose-Behandlungsangebot hat, wird in diesem Kurs wertvolles Wissen finden, das die eigene Arbeit noch wirkungsvoller macht zum Wohle unserer Klienten.

Enjoy, join the workshops and become part of the movement.

Doch, hören Sie ihn selber.

Audio-Interview mit Dr. John Butler

Das folgende Interview ist auf Englisch.

Für weitere Informationen und zur Buchung:

Um alle Interviews mit Dr. John Butler zu sehen und hören:

Transkript

Axel Hombach

Hello, this is Axel Hombach from Cologne. I’m the director of the Hypnose Zentrum Köln. One thing I do is, I organize hypnosis courses and trainings. And, some of the trainings I organize are workshops with Dr. John Butler. Dr. John Butler is the director of the HTI in London. The HTI that is the Hypnotherapy Training International, one of the leading schools of hypnotherapy training internationally.

The HTI was originally founded many many years ago by the legendary Gil Boyne who changed hypnosis and hypnotherapy in a way that is still present and still felt and still has its great influence. Most of the hypnotists today even really work with what he introduced already in the late 50s and 60s.

So, now I’m here with Dr. John Butler who was for the last 10 years of Gil Boyne’s life his co-teacher. And, there’s probably no other person on earth currently who knows the Transforming Therapy™ method and all its offsprings, the seminal method, better than him. John is currently sitting in London. So let’s say hello to John.

Hello John!

Dr. John Butler

Hello Axel! Good to speak to you.

Axel Hombach

I’m very glad to have you again.

So, our today’s topic is Transforming Weight. Transforming Weight, we will come in a minute to it, is the specialized application of Transforming Therapy™ combined with anything that has to do with weight.

Before we come to that, let’s talk about a legal detail. You talk about, usually when you talk, hypnotherapy and about therapists. And, to make this clear at the beginning, hypnotherapy is what you say in England. It encompasses all that has to do with the application of hypnosis. Is that correct like that?

Dr. John Butler

Yes. We use here in the UK therapy without any legal restrictions. It is a legally defined term in various countries which means and it is restricted in law to several professions usually psychology and medicine, it may also be the word that licensed psychotherapist can use and so on, but it’s to restricted groups only where in the UK it’s a very general term and it is not subject to legal restrictions. And, we can use it interchangeably with coaching work, counseling work, and in fact many kinds of therapies exists in the complementary field. So when I talk about therapy, this applies to coaching, counseling, and many other activities. And, of course I’m talking about the psychological therapies here at the moment, rather than physical therapies.

Axel Hombach

And when you talk about therapists, you usually mean the person who uses hypnosis as a means of helping others, be it for coaching or therapy. So, therapist, when you use it includes both a coach or a therapist. Is that correct?

Dr. John Butler

Yes. Anybody helping another person in any way with their goals, or with their personal development, or some specific area that they want to work on in performance enhancement for example. I’m using therapist for any person helping individual, individual health person with anything that they come to them for help with.

Axel Hombach

Okay. So, that is very important, because here in Germany there’s a clear distinction between therapy and coaching. And, therapies include psychological therapy, manual therapy and it’s restricted to licensed people, while coaching is something else.

And, this is now very important, because here when we talk, when you talk about therapists that means that the listener can replace that with hypnotist for example.

Dr. John Butler

Certainly!

Axel Hombach

So now, let’s come to our topic for today: Transforming Weight.

John, when you talk about Transforming Weight what does it include? Does it include Weight Management? Weight Loss? Does it also include other forms like eating disorders? Or, what is included in this system that is Transforming Weight?

Dr. John Butler

Well, Axel, it includes any and all aspects of psychological help for people who want to lose weight, maintain themselves at a certain weight. They’ve lost the weight, but they want to maintain that weight for the future. People with severe psychological problems even that does require a special training of course to work with. People who have maybe severe anorexia and bulimia and there may be major emotional and personal factors that they’re dealing with that contribute to those eating behaviors that are very unhealthy. Some of them require people of course to be in a controlled hospitalized setting.

But really the majority of cases we’re dealing with are people who come to a therapist or a coach and want to lose some weight and don’t have psychiatric issues. But our knowledge and skills that we teach in Transforming Therapy™ could be used with somebody, who has of course specialist training in dealing with people with very severe mental states. The same methodologies with some adaptations could be used to help people deal with those weight problems. Now, weight problems can emerge from many factors, sometimes people of severe psychological problems, who are on medications for those problems, this contributes to their weight difficulties. So there’s a physical cause as well to their problem with weight.

Axel Hombach

There are already many hypnotists out there who already work with Weight Management. And many hypnotists had already Weight Management, and when I talk about Weight Management I mean usually losing weight, as part of their basic training.

Why should someone take a specialized class like Transforming Weight?

Dr. John Butler

Well, firstly it is a very broad subject. There’s many many aspects to it. It’s certainly more than a beginner’s topic that can be dealt with just a few suggestions. There are rare cases where the problem just requires a little boosting of the person’s motivation and commitment and helping them maybe overcome the tendency to eat certain foods. Their overall diet may be healthy but they have just one or two things about their eating patterns perhaps that causes difficulties and if that can be triggered and helped to move in the right direction with some programming suggestions, well and good, but my feeling is and experience, and experience of teaching many people to deal with Weight Management that’s not enough for many many clients. It takes a lot more knowledge and abilities to have long-term success. And I stress that people will often make an improvement in their eating patterns and much of that may be simply a placebo effect going to the therapist and maybe getting a bit of mental health but not really dealing with any of the issues that may be underlying their problem. And so what happens is, they improve for a few weeks, typically two or three weeks, and then begin to slip back to their old eating problems and then taking on the weight.

So, I believe, it requires sufficient knowledge that you could deal with the wide range of people who come with weight problems wide range of emotional and personal factors that are influencing their eating problem.

Axel Hombach

Now you mentioned that it is much more than a beginner’s topic. This is what I realize when I follow the online chats for example. And, when I follow what others write that often losing weight or Weight Management is rather considered to be a beginners topic. So, as I understand you, you would disagree there?

Dr. John Butler

Oh absolutely! I mean we have a major piece of the epidemic in the Western world and there have been many attempts to change people’s eating patterns and we see that they have a great difficulty in achieving enough success and that’s several factors of course in society. There’s an abundance of food available and temptations and then there’s people’s diet it’s often including foods which are there’s a lot of additives and things in there that are not healthy but are there to make the food more attractive and they are highly addictives some of the foods that people are eating. But of course I think part of the reason it’s often seen as the beginner’s topic is that it can build a practice for people. And building up their practice in the early stages of their clinical experience they can develop skills and confidence from working with weight cases, provided they’re successful. And, so it’s often seen as yes there’s a lot of people need help with weight so you need to be able to get out there and tap into that market and in so doing you build up your practice. A lot of therapists find it’s not that simple and it’s not that it can be simply lumped in with smoking. And, if people give up tobacco well they don’t need to smoke again but when they change their eating patterns they will need to maintain that long term. They can’t give up eating. And, there are a great deal of differences between a smoking cessation and Weight Management.

Axel Hombach

But both from your point of view, as I understood, can be used as practice builder.

Dr. John Butler

Absolutely. I think if you do this work effectively, you will get a lot of referrals. Sometimes the smokers when they give up will start putting on more weight. They’ve been subconsciously or consciously using tobacco as an appetite suppressant and as they give up smoking and maybe have some difficulty in dealing with the emotional factors in their mind, their stressors in life as well, they may head to using food as a comforter. So people are using food to comfort themselves which means often they feel a bit depressed, anxious, low self confidence, lack of self love, and of course, food issues often run very deep. There are many deeper emotional factors involved. So when we want to use it as a practice builder, we need to know we can get good results so that the referrals will come. There’s a lot of guarantees, and I would say false claims, sometimes out there not just with hypnotherapy but in other therapies as well. And, as we know it’s not that simple. The success rate in long term Weight Management is poor with many programs, unless those underlying emotional issues are dealt with to a sufficient degree.

Axel Hombach

So, from that point of view already that should be enough to specialize more or take specialized classes to build up the knowledge and skill that you are developing. Would you agree there?

Dr. John Butler

Absolutely. I think it requires an adequate amount of knowledge that is usually more than is taught in Weight Management classes in hypnotherapy. Simply direct suggestion or even indirect suggestion on its own will only have a limited success in the long term with many weight problems. And so people need adequate training which includes learning the knowledge, techniques, developing the skills that a person, the therapist needs, the coach needs, to succeed long term with large numbers of clients.

Axel Hombach

When you take specialized classes in Weight Management, or weight loss hypnosis approaches, when you compare them to Transforming Weight, the Transforming Weight approach. Why should one take the Transforming Weight class? What is the goal of the Transforming Weight approach? And, in how far is it different from other approaches?

Could you give us an idea about what can people expect when they take your class?

Dr. John Butler

Well, Axel, we’ve been working in this field for a long period of time. I have a lot of expertise, background and experience in working with weight issues, of giving interviews on it and writing articles on it since the mid 80s. And, I’ve learned from many people in the field, learned from psychology people, medical people, about the psychology, the biology of weight issues, and I incorporate this knowledge plus my experience, and the experience of working with many therapists, that I’ve trained and their information and feedback that I’ve mentored and supervised them. All of this knowledge and, as I say, the expertise of other people includes people I haven’t necessarily trained with, but I’ve studied the subject in the great deal of depth, the knowledge on the physiology and psychology of weight issues, all of that is part of what the student learns. They learn that background information and knowledge which is very critical. They also learn then the skills which are very individual and detailed. It’s a very interactive form of therapy. Transforming Therapy™ is comprehensive, very thorough that it looks into the many factors that contribute to overeating, eating unhealthy or not taking sufficient exercises, and so on. We look into all of that in depth, so that there is a very thorough dealing with the problem and that a person then goes away without some unhealthy compensatory behavior. In other words their emotional issues are dealt with sufficiently, and they can go away now, have plenty of health enhancing attitudes and behaviors, that they’re expressing, with tools that can help them, so that they are permanently getting control, maintaining control of their eating behaviors.

Axel Hombach

You’ve said that you have had a lot of experience. I remember from our interview on smoking cessation that you started working with smokers already in the early 80s. Does your experience with Weight Management go back that far, too?

Dr. John Butler

Absolutely. Well, when I started out, the knowledge I’d been given for dealing with weight was rather superficial. I had learned about the fact that there were emotional issues involved, and that the person might be stressed, a bit depressed, but many of these emotional factors run much deeper than I thought, that I was led to believe from my training. And, I also didn’t have sufficient knowledge setting out to be able to deal with those. In fact my experience of working with people’s motivation, commitment and programming them with hypnosis and programming with him with suggestion, using different methods, which weren’t simply standard hypnotherapy, that goes back for me to the early 70s. But I would say when I first formally, regularly started seeing people in a what I would call the beginnings of the way I now work that was the mid 80s. And, I’ve developed my approach over the years with the input from many many sources, from other experts and from a lot of body of knowledge that’s out there. Because this is a very serious issue for a society for individuals and many, many people struggle with weight, and I think hypnotherapist have a great deal to offer, provided their knowledge and abilities are up to the task.

Axel Hombach

You are yourself medical person, a trained medical researcher. You are a neurologist or more specific and neuroendocrinologist. You work at the university. You teach at the University. You have a biological and psychological background. In how far does that influence or contribute to the Transforming Weight course or the Transforming Weight approach?

Dr. John Butler

Well, it contributes a lot. And frankly, any program that doesn’t take account of the knowledge of how appetite works, and how feeding behavior works in humans and in animals, and how we learn to take control or fail to take control of it at the emotional level in the case of humans, and we even see with animals as well, how their eating behaviors are affected by their stressors and by their emotional states. All of that knowledge I believe is very important if our interventions are going to be effective. I mean, if it’s not grounded, if the approach the therapeutic approach is not grounded in good information the best information that we have, I fail to see how it can be considered a worthwhile course.

Axel Hombach

When we talked about smoking, you said that then in the Transforming Quit course you teach the neurobiology of smoking. Would you say something similar about the Transforming Weight course? Would you consider that you also give an insight into the neurobiology of eating? Or, how would you describe it?

Dr. John Butler

Well, pretty much as you’ve described it. I believe that it’s important to cover the neurobiological aspects of the issue, in fact of everything that we’re dealing with insofar as we have good neurobiological information. Therapists should know about that at the level of which they can use it. In other words, they don’t have to have a doctoral level knowledge or a researcher level knowledge, of course, but they must know something about it so that they can help their clients in the most effective way. And, I certainly bring that very much now into Weight Management, because there’s a lot of misinformation. And a lot of things therapists sometimes say and do or claim are not really founded in evidence and we need our work to be taken seriously, to be both ethical and professional in what we say and how we work. And, so I think knowledge is very critical, as are the skills, the personal interaction skills that we must possess to be good therapists. We know that sometimes people who are very knowledgeable intellectually make poor therapists, because they haven’t developed the personality traits of an effective therapist and don’t know how to build the therapeutic relationship and the therapeutic environment, which is the creative healing and empowering environment that comes from the therapeutic relationship that enables the client, facilitates their change. I think, we have person skills and knowledge skills combined to be effective hypnotherapist, to be effective coaches. And, for missing one of them, or even both of them, of course, then our level of effectiveness as a therapist is very very reduced to the point of simply we’re working at a placebo level really.

Axel Hombach

And so that this doesn’t happen, this is why you include in the Transforming Weight class both sides of the medal, as we would say, the personal approach and the knowledge approach.

Dr. John Butler

Absolutely. I think they come together in an effective coach or therapist.

Axel Hombach

So you can’t really separate it if you want to be effective.

Dr. John Butler

No.

Axel Hombach

And with that information, when you look at what is out there, what classes are given, there are hypnosis courses for Weight Management out there that give for example detailed nutritional diet guidelines. So, in the hypnosis sessions they give something like a prescription „do it eat this“, „do eat that“, „leave this out“, „leave that out“. Is Transforming Weight also such a prescriptive method or is it different? And, if it is different in how far is Transforming Weight different?

Dr. John Butler

Well, I think if you’re not a nutritionist, you have to be very careful about what you suggest about diet to people. There is a lot of information out there people can already get from the internet and from many sources, from books and talking to people, even talking to their doctor who could refer them to a nutritionist, a Dietetics person, I mean. Most hypnotherapist don’t have that training, and I think they should be cautious about what they say. Now, of course, there is some very good general information that we now know that’s available to the public, and hypnotherapist should know about that. And, I think it’s quite reasonable to suggest to people, particularly in our comprehensive intake, that we do to find out what they’re eating, what have been told about diet, what problems they’ve had about their eating, maintaining on a healthy balanced approach to eating, as well as many other factors, of course, which I won’t go into right now. That should be included in the work. But simply targeting certain diets and saying „well, this is the diet you should be on“ and if you look at the fact that there are many diets and many gimmicks in diet and many diets that we know are not even healthy, that may be just very fashionable, making great claims. I think that whole diet industry is very suspect. We know that there are certain aspects of let’s call it the wide range of foods that we eat that we can reliably say for one person that is maybe not going to be so helpful for their weight loss because of their medical health, their condition and so on, and that this kind of food but would be appropriate for many other people, and that people have base information about calories and proteins and fats, carbohydrates, etc. etc., so that if they’re very lacking information, the hypnotherapist could give some very general information but if he or she is not knowledgeable in that area, they shouldn’t be making the final decisions about the person’s died. And simply putting a person on a diet to lose weight, a restrictive diet has been shown over and over again to be very ineffective because if it’s restrictive in ways that are not even perhaps healthy for that individual long term, and the therapist may not even know much about that, you know, their general knowledge about diet information may be very restricted, very limited, they’re not going to do much good for that health of that individual. But mostly what we find is, it’s the general statistic that’s put out there, and I think there’s a lot of truth in it, that over one year, after a year of being on a diet, the majority people, up to 95% of them, are back eating as they were before, having put on the weight that they may have lost originally on the diet and have now added a few pounds, usually about three or four pounds. So in other words, simply targeting a diet, I’m programming a person to stay on that diet doesn’t address all the things they need to be taken care of in their health with their eating, eating sufficiently the healthy foods and eating a balanced diet with good medical information, nutritionist information where that’s required on a healthy level of exercising program for them.

And above all, dealing with their emotional issues. So it’s a complex topic and to keep it very simple, I would say if nutrition is not your field, be very careful of simply putting people on restrictive diets from a health point of view and from a success point of view in the therapy that usually is very ineffective long term.

Axel Hombach

Could you also summarize it that the Transforming Weights approach is not as much about the eating habits, but more about underlying causes and changing the underlying causes, so that a client then can make their own informed choices about how to change their eating behavior?

Dr. John Butler

Yes, I would say that’s the core of the whole issue. They can make the best choices in conjunction with their nutritionists, their doctors, their own research, as long as they have that control, that emotional control, that they’ve dealt with any underlying emotional issues sufficiently, that they’re not using food as an addiction, dependency just as they don’t use tobacco alcohol as an emotional crutch. You’ve dealt with the underlying issues and now, programming can be very effective for motivation and commitment. That’s when your suggestions and programming really begin to have their real effects. If you haven’t done with a deeper underlying emotional factors, and that doesn’t take many many sessions of therapy in most cases, but if you haven’t dealt with them success long-term is very limited. And, the studies show that that many people will go back to their old eating patterns in spite of their hypnotherapy and psychological coaching.

Axel Hombach

That means that Transforming Weight is not about prescription but about enabling the client to make this own productive choices and to lead their life self-empowered so to speak?

Dr. John Butler

Absolutely. We use the word empowering a lot. And, there is no greater way, no greater tool, system, method, approach, greater than hypnotherapy yet discovered to tap into our power. That’s where the empowerment comes. We’re helping the client tap into their power to make their best choices, to seek out any medical help they need, to take control of their minds, to take control of their behaviors, in a way that’s healthy and sustainable and you’ve helped them often in the process deal with many deeper emotional issues that often go back to childhood, self-love, feeling neglected, feeling unlovable, unworthy, maybe being emotionally neglected and abused to a severe degree. Sexually abused as well perhaps. These are many of the factors that are seen in the severe weight cases and sometimes in their current life imbalances, problems in relationships, dissatisfaction in their work, and food is their compensation, the crutch to make them feel better. But, it is a broad and deep field, the field of Weight Management, and a competent therapist can work quickly and effectively with a great many clients. And, if he or she as a practitioner of Transforming Therapy™ knows the work well, they can take on even more difficult cases, often, you know, in conjunction with medical supervision to help the person break through their dependency and addiction to foods, certain foods.

Axel Hombach

An apparently very popular approach to Weight Management is also the so called hypnotic gastric band, of which you probably have heard. Is that comparable or compatible? Or in which manner is it included in Transforming Weight? Or is that something that is not part of the course?

Dr. John Butler

Well, Axel, in the history of Weight Management through hypnosis there’s been a great many visualization and imagination techniques have been used, and sometimes in conjunction with various props. For example I mean, telling people that their stomach fills up quickly with a small amount of food, that they feel they can’t put in more than a certain amount of food that excess food makes them feel even nauseous, or inappropriate food makes them feel they want to throw it up. That’s aversion suggestion, of course much, less popular nowadays. But, imagining you’ve had a surgery. Now, it doesn’t always require a whole set up, you know, with a nurse and a make-believe operating theater, but giving people the feeling emotionally, that they’ve had that surgery. Some therapists use that as a tool and that can be used. It’s not a magic wand, it’s simply one more visualization and imagination tool that could be used and it’s not the critical part of the therapy in my view. But some people work well with their imaginations, with a scenario, either it’s completely based on imagining the event, or physically taking through a mock-up of the surgery and that can have a bigger impression on some people in their subconscious minds. And, I’ve had other people say, „well, when I went through that, for me it didn’t help me because I really was very much aware that this was not a real surgery and it sort of had the reverse effect, it made me feel – oh this is not going to work“. And, that’s if the problem arises if we believe it’s just the technique, and it’s all down to the technique, when in reality the long-term healthy balanced maintenance of good eating behaviors where healthy balanced eating is requires a healthy emotional state underlying in the person. And that’s only achieved with making the necessary changes in their psyche that a good therapist can do. So, I would say any and all techniques that help a person can be used, but they’re not the core of the therapy for most individuals with weight issues.

Axel Hombach

So from that I understand that Transforming Weight also and the class takes a different approach. It’s about enabling, it’s not about aversion, right?

Dr. John Butler

Absolutely. There is only very limited use of aversion in this day and age of both therapists, and in fact many therapists don’t use it at all. Well, I use it very very little but there are ways one can use, and I would hesitate even to use the word aversion because it’s associated with the old behavior’s technologies where it had certain applications. But for a sophisticated approach to hypnotherapy, we can use elements of aversion – let’s call it that – but in a way that are just very helpful to a person’s motivation and that are still very empowering rather than just suppressing a problem or making them feel they don’t want to do it because it makes them ill, punishes them and that kind of crude aversion is often counterproductive in the long run anyway from a psychological point of view.

Axel Hombach

That is very helpful, I guess. When we talked about smoking you said that in the Transforming Quit cause you are including how to deal with difficult clients. In the Transforming Weight class or course, are you also going to include how to deal with difficult clients who just don’t want to lose weight or don’t want to cooperate?

Dr. John Butler

Yes, well, we of course look for a level of commitment, a level of taking responsibility by the client, so that they have then the ability to generate an appropriate level of readiness for change, and how we can help motivate people to do that when their motivation is weak, and that may be out of self-sabotage, it may be out of fear of failure, perhaps we’re having had many failures. So, I will go into the details of how we work with the more difficult cases and provided that there is a working level, a basic level to start with, that is a part of their mind wants to change, even if there is a lot of opposition in other parts of their mind, we can often help get those people started to make change. And, there are many people of course, who have a high level of motivation to change, but because of personal, emotional social factors within them, it’s very difficult for them to succeed on their own. And, that’s where an effective therapist can make all the difference to help that client break through and achieve success.

Axel Hombach

Often certain approaches are applicable also to other areas, as for example Transforming Quit is applicable to other areas of addiction and dependencies. What is the case on Transforming Weight? Is what we learn in your class also applicable to other areas of hypnosis, or working with people

Dr. John Butler

Very much so. As with any addictive or dependent behavior, once the person deals with those factors in their psyche this is very empowering for them. They have inner strength now and don’t need those external crutches of the alcohol, the drugs, or comfort eating. They’ve changed from within. That frees up a great deal of energy. It makes them more confident and positive about themselves, sense of satisfaction. It increases their feeling of self-efficacy. And, all helps them to move away from self-destructiveness and self-hatred. Now, it of course teaches them about their powers for goal setting, goal achievement, taking control in readiness for change, in other areas of their lives, by taking responsibility as well and being felt nurturing. So, it’s very empowering for people. And when they lost weight, it can improve their emotional, sexual, personal lives, in all kinds of ways that they hadn’t always anticipated, being able to have the confidence to go for a certain type of interview, for a job for example, or go on a date. Once you begin to think about it, you can see how many ways this impacts on their lives. And so there’s a great deal of knowledge and learning on the clients part that is so valuable for their lives.

Axel Hombach

So in short, the Transforming Weight course also is applicable to areas as motivation, as focus on goal setting. Could you summarize it like that?

Dr. John Butler

I would. I would say exactly that, that the therapist who comes on a training course, or anybody who comes on one of our courses, learn about Weight Management, will learn about goal-setting and goal achievement, motivation, commitment, readiness for change, discovering your inner power, and understanding about the nature of dependency and addiction, which of course takes many forms. It’s not always just substance. A person may be addicted to certain emotional states, which are unhealthy. Certain behaviors could be gambling or shopping. A therapist will learn many of the principles that underlie all of these unwanted, unhealthy behaviors, as well as the specifics that are very important to understand in detail about emotions in weight. How food is used in dealing with emotional issues and about the psychobiological aspects of the problem.

Axel Hombach

That sounds like a all-encompassing or would you in English say holistic approach?

Dr. John Butler

Yes, that’s right. I think for any therapy to be effective, it has to have a strong holistic foundation to it because we really can’t separate mind and body in the final analysis. And when we look at the mind, we must look at it in a comprehensive way for to achieve long term success.

Axel Hombach

Even though Transforming Weight is already a very holistic approach, I know from my experience that many people who go to courses or participate in courses, attend classes are very interested in approaches and methods. Are you also going to give an outline of your personal approach when dealing with weight clients in this Transforming Weight class?

Dr. John Butler

Yes, I think it’s very important in a training course, not only to give the best knowledge that you have from your learning – In my case from all the courses I’ve done, and from reading and talking to it other therapists – but my own personal experience. I think a trainer in our field needs to speak very much from experience rather than theory. And I think, if a person hasn’t substantial experience in that field, you’re really learning from somebody who is in a sense quite ignorant of the reality of the work and what it feels like to engage with people who have that problem. And who have helped them and be successful with them, that therapist is speaking from experience and will have confidence and knowledge that’s very grounded in reality and that then can be conveyed to the student, to the earnest student who’ll be able to learn a great deal from that trainer.

Axel Hombach

So, everybody who joins the course and attends the class, will learn a lot about the biology, about the psychology, about human interaction, in a setting that is not usually covered in other classes on Weight Management. And, with that said, are there any last points that you would like to convey to our listeners about the Transforming Weight class before we come to an end?

Dr. John Butler

Well, I would certainly say, this class is very useful, applicable, and perhaps for some therapists vital for them in learning to work with this client group, with this particular major topic that’s out there. We will teach you in a condensed intensive training course. It’s not going to be spread over weeks. We’ll give you homework and the background reading, information that you can follow up on later. But in that intensive training you will learn an approach that covers thorough intake and a thorough assessment of the client, the consultation session, how to deal with problems, how to deal with the issue from different points of view, the physical, the emotional, and all of the commitment and areas of programming that you need consider designing the very best programming suggestions for clients, and follow-up then for long term maintenance of the control of the problem. All of this will be covered in in detail. And so I urge people to take this opportunity and study Transforming Weight Management.

Axel Hombach

Thank you very much John for this very detailed information. We took a little bit longer than planed because there was so much information that was relevant to this class. Thank you so much for this fantastic interview, for this great range of information and I wish you good day and talk to you soon.

Dr. John Butler

Thank you, Axel, for the opportunity to have another informal interview. And thank you to all who are listening in and we hope to see you on one of our courses.

All the best for now, Axel, have a great day.

Axel Hombach

Thank you. Good bye for now.

Dr. John Butler

Bye for now.

Übersetzung

Anmerkung: die folgende Übersetzung ist ein Entwurf. Sie wird überarbeitet und in Kürze online gestellt.)

Axel Hombach

Hallo, das ist Axel Hombach aus Köln. Ich bin der Direktor des Hypnose Zentrums Köln. Eine Sache, die ich mache, ich organisiere Hypnosekurse und -trainings. Und einige der Trainings, die ich organisiere, sind Workshops mit Dr. John Butler. Dr. John Butler ist der Direktor der HTI in London. Die HTI ist die Hypnotherapy Training International, eine der führenden Schulen für Hypnotherapie international.

Die HTI wurde ursprünglich vor vielen Jahren vom legendären Gil Boyne gegründet, der Hypnose und Hypnotherapie auf eine Art und Weise veränderte, die immer noch präsent ist und immer noch ihren großen Einfluss hat und immer noch hat. Die meisten Hypnotiseure arbeiten heute sogar wirklich mit dem, was er bereits in den späten 50er und 60er Jahren eingeführt hat.

So, jetzt bin ich hier mit Dr. John Butler, der in den letzten 10 Jahren von Gil Boynes Leben sein Co-Lehrer war. Und es gibt wahrscheinlich derzeit keinen anderen Menschen auf der Welt, der die Transforming Therapy ™ -Methode und alle ihre Nachkommen, die zukunftsträchtige Methode, besser kennt als er. John sitzt derzeit in London. Also lass uns Hallo zu John sagen.

Hallo John!

Dr. John Butler

Hallo Axel! Gut, mit dir zu sprechen.

Axel Hombach

Ich bin sehr froh, dich wiederzusehen.

Unser aktuelles Thema ist also Transforming Weight. Transforming Weight, wir kommen in einer Minute dazu, ist die spezialisierte Anwendung von Transforming Therapy ™ kombiniert mit allem, was mit Gewicht zu tun hat.

Bevor wir dazu kommen, reden wir über ein rechtliches Detail. Sie sprechen über gewöhnlich, wenn Sie sprechen, Hypnotherapie und über Therapeuten. Und, um es am Anfang klar zu machen, ist Hypnotherapie das, was Sie in England sagen. Es umfasst alles, was mit der Anwendung von Hypnose zu tun hat. Ist das richtig?

Dr. John Butler

Ja. Wir verwenden hier in der UK Therapie ohne rechtliche Einschränkungen. Es ist ein gesetzlich definierter Begriff in verschiedenen Ländern, was bedeutet, und es ist gesetzlich beschränkt auf mehrere Berufe in der Regel Psychologie und Medizin, es kann auch das Wort, das lizenzierte Psychotherapeuten verwenden können und so weiter, aber es ist zu eingeschränkten Gruppen nur wo in Großbritannien Es ist ein sehr allgemeiner Begriff und unterliegt keinen gesetzlichen Einschränkungen. Und wir können es austauschbar mit Coaching-Arbeit, Beratung arbeiten, und tatsächlich gibt es viele Arten von Therapien im komplementären Bereich. Wenn ich also über Therapie spreche, betrifft das Coaching, Beratung und viele andere Aktivitäten. Und natürlich rede ich hier über die psychologischen Therapien im Moment und nicht über physikalische Therapien.

Axel Hombach

Und wenn Sie von Therapeuten sprechen, meinen Sie normalerweise die Person, die Hypnose als Mittel benutzt, anderen zu helfen, sei es für Coaching oder Therapie. Also, Therapeut, wenn Sie es verwenden, umfasst sowohl einen Trainer oder einen Therapeuten. Ist das korrekt?

Dr. John Butler

Ja. Jeder hilft einer anderen Person in irgendeiner Weise mit ihren Zielen, oder mit ihrer persönlichen Entwicklung oder einem bestimmten Bereich, an dem sie zum Beispiel an der Leistungssteigerung arbeiten wollen. Ich benutze Therapeuten für jede Person, die einzelnen, individuellen Gesundheitspersonen mit allem hilft, mit dem sie zu ihnen zu Hilfe kommen.

Axel Hombach

Okay. Das ist sehr wichtig, denn hier in Deutschland gibt es einen klaren Unterschied zwischen Therapie und Coaching. Und Therapien umfassen psychologische Therapie, manuelle Therapie und ist auf lizenzierte Menschen beschränkt, während Coaching etwas anderes ist.

Und das ist jetzt sehr wichtig, denn wenn wir hier reden, wenn wir über Therapeuten sprechen, bedeutet das, dass der Zuhörer das zum Beispiel durch Hypnotiseur ersetzen kann.

Dr. John Butler

Bestimmt!

Axel Hombach

Lasst uns nun zu unserem Thema für heute kommen: Transforming Weight.

John, wenn du von Transforming Weight redest, was beinhaltet es? Beinhaltet es Gewichtsmanagement? Gewichtsverlust? Umfasst es auch andere Formen wie Essstörungen? Oder was beinhaltet dieses System, das Gewicht transformiert?

Dr. John Butler

Nun, Axel, es enthält alle Aspekte der psychologischen Hilfe für Menschen, die abnehmen wollen, sich selbst auf ein gewisses Gewicht halten. Sie haben das Gewicht verloren, aber sie wollen dieses Gewicht für die Zukunft beibehalten. Menschen mit schweren psychischen Problemen brauchen sogar ein spezielles Training, um mit ihnen zu arbeiten. Menschen, die möglicherweise schwere Magersucht und Bulimie haben und es gibt möglicherweise große emotionale und persönliche Faktoren, mit denen sie zu tun haben, die zu Essverhalten beitragen, die sehr ungesund sind. Einige von ihnen erfordern natürlich, dass sich Menschen in einem kontrollierten Krankenhaus befinden.

Aber die meisten Fälle, mit denen wir es zu tun haben, sind Menschen, die zu einem Therapeuten oder einem Coach kommen und etwas abnehmen wollen und keine psychiatrischen Probleme haben. Aber unsere Kenntnisse und Fähigkeiten, die wir in der Transforming Therapy ™ vermitteln, könnten mit jemandem genutzt werden, der natürlich im Umgang mit Menschen mit sehr schweren psychischen Zuständen spezialisiert ist. Die gleichen Methoden mit einigen Anpassungen könnten verwendet werden, um Menschen mit diesen Gewichtsproblemen zu helfen. Nun können Gewichtsprobleme aus vielen Faktoren entstehen, manchmal Menschen mit schweren psychischen Problemen, die Medikamente gegen diese Probleme einnehmen, dies trägt zu ihren Gewichtsschwierigkeiten bei. Also gibt es auch eine physikalische Ursache für ihr Gewichtsproblem.

Axel Hombach

Es gibt bereits viele Hypnotiseure, die bereits mit Gewichtsmanagement arbeiten. Und viele Hypnotiseure hatten bereits Weight Management, und wenn ich über Weight Management spreche, meine ich normalerweise, dass sie im Rahmen ihrer Grundausbildung abnehmen.

Warum sollte jemand eine spezialisierte Klasse wie Transforming Weight nehmen?

Dr. John Butler

Nun, erstens ist es ein sehr breites Thema. Es gibt viele verschiedene Aspekte. Es ist sicherlich mehr als ein Anfänger-Thema, das nur mit ein paar Vorschlägen behandelt werden kann. Es gibt seltene Fälle, in denen das Problem nur eine kleine Erhöhung der Motivation und des Engagements der Person erfordert und ihnen hilft, vielleicht die Tendenz zu überwinden, bestimmte Nahrungsmittel zu essen. Ihre Gesamtdiät kann gesund sein, aber sie haben nur ein oder zwei Dinge über ihre Essgewohnheiten, die vielleicht Schwierigkeiten verursachen und wenn das ausgelöst werden kann und mit einigen Programmierungsvorschlägen in die richtige Richtung geht, gut und gut, aber mein Gefühl ist und Erfahrung und Erfahrung darin, viele Menschen mit Gewichtsmanagement zu belehren, was vielen Kunden nicht ausreicht. Es braucht viel mehr Wissen und Fähigkeiten, um langfristig erfolgreich zu sein. Und ich betone, dass die Menschen ihre Essgewohnheiten oft verbessern werden und vieles davon kann einfach ein Placebo-Effekt für den Therapeuten sein und vielleicht ein bisschen psychische Gesundheit bekommen, aber nicht wirklich mit den Problemen umgehen, die ihnen zugrunde liegen Problem. Und was passiert, ist, dass sie sich für ein paar Wochen, typischerweise zwei oder drei Wochen, verbessern und dann anfangen, zu ihren alten Essproblemen zurück zu rutschen und dann das Gewicht zu übernehmen.

Also, ich glaube, es erfordert ausreichende Kenntnisse, dass Sie mit der breiten Palette von Menschen, die mit Gewichtsproblemen kommen, eine breite Palette von emotionalen und persönlichen Faktoren, die ihre Ess-Problem beeinflussen, umgehen können.

Axel Hombach

Jetzt haben Sie erwähnt, dass es viel mehr als ein Anfänger-Thema ist. Das ist mir bewusst, wenn ich zum Beispiel den Online-Chats folge. Und wenn ich folge, was andere schreiben, dann wird das Abnehmen oder Gewichtsmanagement eher als Anfänger-Thema angesehen. Also, wie ich Sie verstehe, würden Sie da nicht übereinstimmen?

Dr. John Butler

Oh absolut! Ich meine, wir haben ein großes Stück der Epidemie in der westlichen Welt und es gab viele Versuche, die Essgewohnheiten der Menschen zu ändern, und wir sehen, dass sie große Schwierigkeiten haben, genug Erfolg zu erzielen, und das sind natürlich mehrere Faktoren in der Gesellschaft. Es gibt eine Fülle von Lebensmitteln zur Verfügung und Versuchungen und dann gibt es Menschen Ernährung, es ist oft mit Lebensmitteln, die gibt es viele Zusatzstoffe und Dinge, die nicht gesund sind, aber sind da, um das Essen attraktiver zu machen und sie sind sehr süchtig einige der Lebensmittel dass Leute essen. Aber natürlich denke ich, dass ein Teil des Grundes, dass es oft als das Anfänger-Thema angesehen wird, darin besteht, dass es eine Übung für Leute bauen kann. Wenn sie ihre Praxis in den frühen Stadien ihrer klinischen Erfahrung aufbauen, können sie Fähigkeiten und Selbstvertrauen entwickeln, wenn sie mit Gewichtsfällen arbeiten, vorausgesetzt, sie sind erfolgreich. Und, so wird es oft als ja gesehen, es gibt eine Menge Leute brauchen Hilfe mit Gewicht, so dass Sie in der Lage sein müssen, da draußen zu gehen und auf diesem Markt zu erschließen, und dabei bauen Sie Ihre Praxis auf. Viele Therapeuten finden es nicht so einfach und es ist nicht so, dass es einfach mit dem Rauchen in Verbindung gebracht werden kann. Und wenn die Menschen gut auf Tabak verzichten, brauchen sie nicht mehr zu rauchen, aber wenn sie ihre Essgewohnheiten ändern, müssen sie das langfristig beibehalten. Sie können nicht aufhören zu essen. Und es gibt eine Menge Unterschiede zwischen einer Raucherentwöhnung und Gewichtsmanagement.

Axel Hombach

Aber beides, wie ich es verstehe, kann aus Ihrer Sicht als Übungsbauer benutzt werden.

Dr. John Butler

Absolut. Ich denke, wenn Sie diese Arbeit effektiv machen, werden Sie viele Empfehlungen bekommen. Manchmal nehmen die Raucher, wenn sie aufgeben, mehr Gewicht zu. Sie haben unterbewusst oder bewusst Tabak als Appetitzügler verwendet und als sie aufhören zu rauchen und vielleicht einige Schwierigkeiten im Umgang mit den emotionalen Faktoren in ihren Gedanken haben, ihre Stressoren im Leben auch, können sie dazu neigen, Essen als Tröster zu verwenden . So benutzen Leute Nahrung, um sich selbst zu trösten, was bedeutet, dass sie sich oft ein wenig deprimiert fühlen, ängstlich, geringes Selbstvertrauen, Mangel an Selbstliebe und natürlich sind Essensausgaben oft sehr tief. Es sind viele tiefere emotionale Faktoren beteiligt. Wenn wir es als Übungsbauer einsetzen wollen, müssen wir wissen, dass wir gute Ergebnisse erzielen können, damit die Empfehlungen kommen. Es gibt viele Garantien, und ich würde falsche Behauptungen sagen, manchmal nicht nur mit Hypnotherapie, sondern auch in anderen Therapien. Und wie wir wissen, ist es nicht so einfach. Die Erfolgsrate in der Langzeit-Gewichtskontrolle ist bei vielen Programmen schlecht, es sei denn, diese zugrunde liegenden emotionalen Probleme werden in ausreichendem Maße behandelt.

Axel Hombach

Von daher sollte das schon ausreichen, um mehr zu spezialisieren oder spezialisierte Klassen zu nehmen, um das Wissen und die Fähigkeiten aufzubauen, die Sie entwickeln. Würdest du da zustimmen?

Dr. John Butler

Absolut. Ich denke, es erfordert eine ausreichende Menge an Wissen, die in der Regel mehr ist, als in Weight Management-Klassen in Hypnotherapie gelehrt wird. Allein direkte Suggestion oder gar indirekte Suggestion wird auf Dauer nur bedingt mit vielen Gewichtsproblemen Erfolg haben. Und deshalb brauchen die Menschen eine angemessene Ausbildung, die das Erlernen des Wissens, der Techniken, die Entwicklung der Fähigkeiten, die eine Person, der Therapeut, der Coach braucht, um mit einer großen Anzahl von Klienten langfristig erfolgreich zu sein, beinhaltet.

Axel Hombach

Wenn Sie spezialisierte Klassen in Weight Management oder Gewichtsverlust Hypnose-Ansätze, wenn Sie sie mit Transforming Weight, die Transforming Weight-Ansatz zu nehmen. Warum sollte man die Transforming Weight Klasse nehmen? Was ist das Ziel des Transforming Weight-Ansatzes? Und inwieweit unterscheidet es sich von anderen Ansätzen?

Könnten Sie uns eine Vorstellung davon geben, was die Menschen erwarten können, wenn sie Ihre Klasse besuchen?

Dr. John Butler

Nun, Axel, wir arbeiten schon lange auf diesem Gebiet. Ich habe viel Know-how, Hintergrund und Erfahrung in der Arbeit mit Gewichtsproblemen, habe Interviews gegeben und seit Mitte der 80er Jahre Artikel darüber geschrieben. Und ich habe von vielen Menschen auf diesem Gebiet gelernt, von Psychologieern, Medizinern, von der Psychologie, der Biologie von Gewichtsproblemen gelernt, und ich habe dieses Wissen, meine Erfahrung und die Erfahrung der Arbeit mit vielen Therapeuten darin integriert Ich habe trainiert und ihre Informationen und Feedback, dass ich sie betreut und betreut habe. All dieses Wissen und, wie ich bereits gesagt habe, das Fachwissen anderer Menschen schließt Leute ein, mit denen ich nicht unbedingt trainiert habe, aber ich habe das Thema in sehr viel Tiefe studiert, das Wissen über die Physiologie und Psychologie von Gewichtsproblemen, all das ist Teil dessen, was der Schüler lernt. Sie lernen Hintergrundinformationen und Wissen, das sehr kritisch ist. Sie lernen dann auch die Fähigkeiten, die sehr individuell und detailliert sind. Es ist eine sehr interaktive Form der Therapie. Transforming Therapy ™ ist umfassend, sehr gründlich, dass es die vielen Faktoren untersucht, die dazu beitragen, zu viel zu essen, ungesund zu essen oder nicht genügend Übungen zu machen, und so weiter. Wir schauen uns all das eingehend an, so dass es eine sehr gründliche Auseinandersetzung mit dem Problem gibt und dass eine Person dann ohne irgendein ungesundes kompensatorisches Verhalten weggeht. Mit anderen Worten, ihre emotionalen Probleme werden ausreichend behandelt, und sie können jetzt verschwinden, haben viele gesundheitsfördernde Einstellungen und Verhaltensweisen, die sie ausdrücken, mit Werkzeugen, die ihnen helfen können, so dass sie permanent Kontrolle erlangen und die Kontrolle behalten von ihrem Essverhalten.

Axel Hombach

Du hast gesagt, du hattest viel Erfahrung. Ich erinnere mich an unser Interview zur Raucherentwöhnung, dass Sie schon in den frühen 80er Jahren mit Rauchern angefangen haben. Geht Ihre Erfahrung mit Gewichtsmanagement auch so weit zurück?

Dr. John Butler

Absolut. Nun, als ich anfing, war das Wissen, das ich für den Umgang mit Gewicht bekommen hatte, eher oberflächlich. Ich hatte von der Tatsache erfahren, dass es emotionale Probleme gab und dass die Person gestresst sein könnte, ein bisschen deprimiert, aber viele dieser emotionalen Faktoren liefen viel tiefer, als ich dachte, was mir von meinem Training zu glauben gegeben wurde. Und ich hatte auch kein ausreichendes Wissen, um damit umgehen zu können. In der Tat meine Erfahrung der Arbeit mit Menschen Motivation, Engagement und Programmierung sie mit Hypnose und Programmierung mit ihm mit Suggestion, mit verschiedenen Methoden, die nicht einfach Standard-Hypnotherapie, die für mich bis in die frühen 70er Jahre zurückgeht. Aber ich würde sagen, als ich das erste Mal formell war, begann ich regelmäßig, Leute in einem zu sehen, was ich die Anfänge meiner Arbeitsweise nennen würde, die Mitte der 80er Jahre war. Und ich habe meine Herangehensweise im Laufe der Jahre mit dem Input von vielen verschiedenen Quellen, von anderen Experten und von einer Menge Wissen, das da draußen ist, entwickelt. Weil dies eine sehr ernste Angelegenheit für eine Gesellschaft für Individuen und viele ist, kämpfen viele Menschen mit Gewicht, und ich denke, dass Hypnotherapeuten viel zu bieten haben, vorausgesetzt, ihr Wissen und ihre Fähigkeiten sind der Aufgabe gewachsen.

Axel Hombach

Sie sind selbst eine medizinische Person, eine ausgebildete medizinische Forscherin. Sie sind Neurologe oder spezifischer und Neuroendokrinologe. Du arbeitest an der Universität. Du unterrichtest an der Universität. Sie haben einen biologischen und psychologischen Hintergrund. Inwieweit beeinflusst oder beeinflusst dies den Transforming Weight Kurs oder den Transforming Weight Ansatz?

Dr. John Butler

Nun, es trägt viel dazu bei. Und offen gesagt, jedes Programm, das nicht berücksichtigt, wie der Appetit funktioniert und wie das Fütterungsverhalten bei Menschen und Tieren funktioniert und wie wir lernen, Kontrolle zu übernehmen oder die Kontrolle über das Verhalten auf der emotionalen Ebene im Körper zu verlieren Englisch: www.mjfriendship.de/en/index.php?op…39&Itemid=32 Bei Menschen und sogar bei Tieren sehen wir, wie sich ihr Essverhalten auf ihre Stressfaktoren und ihre emotionalen Zustände auswirkt. All dieses Wissen, das ich glaube, ist sehr wichtig, wenn unsere Interventionen effektiv sein werden. Ich meine, wenn es nicht geerdet ist, wenn der Ansatz der therapeutischen Annäherung nicht in guten Informationen die beste Information basiert, die wir haben, sehe ich nicht, wie es als ein lohnender Kurs betrachtet werden kann.

Axel Hombach

Als wir über das Rauchen sprachen, sagten Sie, dass Sie dann im Transforming Quit Kurs die Neurobiologie des Rauchens lehren. Würden Sie etwas Ähnliches über den Kurs Transforming Weight sagen? Würden Sie in Betracht ziehen, dass Sie auch einen Einblick in die Neurobiologie des Essens geben? Oder wie würdest du es beschreiben?

Dr. John Butler

Nun, so wie du es beschrieben hast. Ich glaube, dass es wichtig ist, die neurobiologischen Aspekte des Problems zu behandeln, und zwar in Bezug auf alles, mit dem wir es zu tun haben, sofern wir gute neurobiologische Informationen haben. Therapeuten sollten darüber wissen, auf welcher Ebene sie sie nutzen können. Mit anderen Worten, sie müssen natürlich kein Wissen auf Doktoratsniveau oder ein Wissen auf Forscherebene besitzen, aber sie müssen etwas darüber wissen, damit sie ihren Klienten am effektivsten helfen können. Und ich bringe das jetzt sehr viel in die Gewichtskontrolle, weil es viele Fehlinformationen gibt. Und viele Dinge, die Therapeuten manchmal sagen und tun oder behaupten, sind nicht wirklich als Beweise zu verstehen und wir müssen unsere Arbeit ernst nehmen, um sowohl ethisch als auch professionell zu sein, was wir sagen und wie wir arbeiten. Und so denke ich, dass Wissen sehr kritisch ist, ebenso wie die Fähigkeiten, die persönlichen Interaktionsfähigkeiten, die wir besitzen müssen, um gute Therapeuten zu sein. Wir wissen, dass Menschen, die sehr gut informiert sind, manchmal schlechte Therapeuten machen, weil sie nicht die Persönlichkeitsmerkmale eines effektiven Therapeuten entwickelt haben und nicht wissen, wie sie die therapeutische Beziehung und die therapeutische Umgebung, die kreative Heilung und Ermächtigung, aufbauen Umwelt, die aus der therapeutischen Beziehung kommt, die den Klienten ermöglicht, erleichtert ihre Veränderung. Ich denke, wir haben Personenkompetenzen und Wissensfähigkeiten kombiniert, um effektive Hypnosetherapeuten zu sein, um effektive Trainer zu sein. Und wenn wir einen von ihnen, oder auch nur beide, vermissen, ist unser Wirkungsgrad als Therapeut sehr stark reduziert, so dass wir einfach nur auf Placebo-Ebene arbeiten.

Axel Hombach

Und damit das nicht passiert, haben Sie deshalb in die Klasse Transforming Weight beide Seiten der Medaille aufgenommen, wie wir sagen würden, den persönlichen Ansatz und den Wissensansatz.

Dr. John Butler

Absolut. Ich denke, sie kommen in einem effektiven Coach oder Therapeuten zusammen.

Axel Hombach

Sie können es also nicht wirklich trennen, wenn Sie effektiv sein wollen.

Dr. John Butler

Nein.

Axel Hombach

Und mit diesen Informationen, wenn Sie schauen, was ist da draußen, welche Klassen gegeben sind, gibt es Hypnose Kurse für Weight Management da draußen, die zum Beispiel detaillierte Ernährung Leitlinien geben. In den Hypnosesitzungen geben sie so etwas wie ein Rezept „esse das“, „iss das“, „lass es aus“, „lass es raus“. Ist Transforming Weight auch eine solche vorschreibende Methode oder ist es anders? Und wenn es anders ist, wie weit ist das Transforming Weight unterschiedlich?

Dr. John Butler

Nun, ich denke, wenn Sie kein Ernährungswissenschaftler sind, müssen Sie sehr vorsichtig sein, was Sie über die Ernährung von Menschen vorschlagen. Es gibt viele Informationen, die Menschen aus dem Internet und aus vielen Quellen bekommen können, von Büchern und Gesprächen mit Menschen, sogar mit ihrem Arzt, der sie an einen Ernährungsberater, einen Diätetiker, weiterleiten könnte. Die meisten Hypnotherapeuten haben dieses Training nicht und ich denke, sie sollten vorsichtig sein, was sie sagen. Nun, natürlich gibt es einige sehr gute allgemeine Informationen, von denen wir wissen, dass sie der Öffentlichkeit zugänglich sind, und der Hypnotherapeut sollte darüber Bescheid wissen. Und ich denke, es ist ziemlich vernünftig, den Leuten vor allem in unserer umfassenden Aufnahme vorzuschlagen, dass wir herausfinden, was sie essen, was über Ernährung gesagt wurde, welche Probleme sie über ihre Ernährung hatten, auf einer gesunde, ausgewogene Essgewohnheiten, sowie viele andere Faktoren natürlich, auf die ich jetzt nicht eingehen werde. Das sollte in die Arbeit einbezogen werden. Aber einfach auf bestimmte Diäten zielen und sagen „Nun, das ist die Diät, die Sie sein sollten“ und wenn Sie die Tatsache betrachten, dass es viele Diäten und viele Gimmicks in der Diät gibt und viele Diäten, die wir wissen, nicht sogar gesund sind, kann das sein nur sehr modisch, macht große Ansprüche. Ich denke, dass die ganze Diät-Industrie sehr verdächtig ist. Wir wissen, dass es bestimmte Aspekte gibt, nennen wir es die breite Palette von Lebensmitteln, die wir essen, die wir zuverlässig für eine Person sagen können, die vielleicht nicht so hilfreich für ihre Gewichtsabnahme wegen ihrer medizinischen Gesundheit, ihres Zustandes und so sein wird auf, und dass diese Art von Essen aber für viele andere Menschen geeignet wäre, und dass Menschen grundlegende Informationen über Kalorien und Proteine ​​und Fette, Kohlenhydrate usw. haben, so dass, wenn sie sehr wenig Informationen haben, der Hypnotherapeut könnte geben Sie einige sehr allgemeine Informationen, aber wenn er oder sie in diesem Bereich nicht kenntnisreich ist, sollten sie nicht die endgültigen Entscheidungen über den Tod der Person treffen. Und einfach eine Person auf eine Diät setzen, um Gewicht zu verlieren, eine restriktive Diät wurde immer wieder gezeigt, um sehr ineffektiv zu sein, wenn es restriktiv ist in einer Weise, die nicht einmal vielleicht für den einzelnen langfristig gesund sind, und der Therapeut vielleicht nicht einmal wissen viel darüber, wissen Sie, ihr Allgemeinwissen über Diät Informationen kann sehr eingeschränkt sein, sehr begrenzt, sie werden nicht viel gut für die Gesundheit dieser Person tun. Aber vor allem, was wir finden, ist es die allgemeine Statistik, die dort veröffentlicht wird, und ich denke, es gibt eine Menge Wahrheit darin, dass über ein Jahr, nach einem Jahr auf einer Diät, die Mehrheit Leute, bis zu 95% von sie essen wieder, wie sie vorher waren, nachdem sie das Gewicht, das sie ursprünglich auf der Diät verloren haben, angezogen haben und jetzt ein paar Pfund, normalerweise etwa drei oder vier Pfund, hinzugefügt haben. Mit anderen Worten, ich ziele einfach auf eine Diät, ich programmiere eine Person, um auf dieser Diät zu bleiben adressiert nicht alle Dinge, die sie in ihrer Gesundheit mit ihrem Essen versorgt werden müssen, essen genug die gesunden Nahrungsmittel und essen a ausgewogene Ernährung mit guten medizinischen Informationen, Ernährungsberater Informationen, wo dies auf einem gesunden Niveau der Ausübung Programm für sie erforderlich ist.

Und vor allem, um mit ihren emotionalen Problemen umzugehen. Es ist also ein komplexes Thema und um es ganz einfach zu halten, würde ich sagen, wenn die Ernährung nicht Ihr Bereich ist, seien Sie sehr vorsichtig, wenn Sie die Menschen aus gesundheitlichen und gesundheitlichen Gründen nur auf eine restriktive Diät stellen ist auf lange Sicht sehr ineffektiv.

Axel Hombach

Könnten Sie es auch zusammenfassen, dass der Ansatz von Transforming Weights nicht so sehr auf Essgewohnheiten, sondern auf zugrunde liegende Ursachen und die Veränderung der zugrunde liegenden Ursachen abzielt, so dass ein Klient dann seine eigenen informierten Entscheidungen darüber treffen kann, wie er sein Essverhalten ändern kann?

Dr. John Butler

Ja, ich würde sagen, das ist der Kern des ganzen Problems. Sie können die beste Wahl in Verbindung mit ihren Ernährungswissenschaftlern, ihren Ärzten, ihrer eigenen Forschung treffen, solange sie diese Kontrolle, diese emotionale Kontrolle haben, dass sie mit irgendwelchen zu Grunde liegenden emotionalen Problemen ausreichend umgegangen sind, dass sie keine Nahrung benutzen als Sucht, Abhängigkeit genauso wie sie Tabakalkohol nicht als emotionale Krücke benutzen. Sie haben sich mit den zugrunde liegenden Problemen beschäftigt und jetzt kann die Programmierung sehr effektiv für Motivation und Engagement sein. Das ist, wenn Ihre Vorschläge und Programmierung wirklich ihre wirklichen Effekte haben. Wenn Sie nicht mit einer tieferen zugrunde liegenden emotionalen Faktoren getan haben, und das dauert nicht viele viele Sitzungen der Therapie in den meisten Fällen, aber wenn Sie nicht mit ihnen Erfolg langfristig behandelt wurde, ist sehr begrenzt. Und die Studien zeigen, dass viele Menschen trotz Hypnotherapie und psychologischer Betreuung zu ihren alten Essgewohnheiten zurückkehren werden.

Axel Hombach

Das bedeutet, dass es beim Transforming Weight nicht um Verschreibung geht, sondern darum, dem Klienten zu ermöglichen, seine eigenen produktiven Entscheidungen zu treffen und sein Leben sozusagen selbstbestimmt zu führen?

Dr. John Butler

Absolut. Wir benutzen das Wort, das viel Macht gibt. Und es gibt keinen besseren Weg, kein größeres Werkzeug, System, Methode, Ansatz, mehr als Hypnotherapie, die wir bisher entdeckt haben, um unsere Macht zu nutzen. Hier kommt die Ermächtigung. Wir helfen dem Klienten, seine Kräfte zu nutzen, um die beste Wahl zu treffen, medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen, die Kontrolle über seinen Verstand zu übernehmen, die Kontrolle über sein Verhalten auf eine gesunde und nachhaltige Art und Weise zu übernehmen half ihnen dabei oft mit vielen tieferen emotionalen Problemen umzugehen, die oft in die Kindheit zurückreichen, sich selbst lieben, sich vernachlässigt fühlen, sich unliebsam fühlen, unwürdig, vielleicht emotional vernachlässigt und in hohem Maße missbraucht werden. Vielleicht auch sexuell missbraucht. Dies sind viele der Faktoren, die in den Fällen schweren Gewichts und manchmal in ihren aktuellen Lebensungleichgewichten, Problemen in Beziehungen, Unzufriedenheit in ihrer Arbeit gesehen werden, und Nahrung ist ihr Ausgleich, die Krücke, um sie sich besser fühlen zu lassen. Aber es ist ein breites und tiefes Feld, das Feld des Gewichtsmanagements, und ein kompetenter Therapeut kann schnell und effektiv mit sehr vielen Kunden arbeiten. Und wenn er oder sie als Praktiker der Transforming Therapy ™ die Arbeit gut kennt, können sie sogar schwierigere Fälle annehmen, oft, wissen Sie, in Verbindung mit ärztlicher Überwachung, um der Person zu helfen, ihre Abhängigkeit und Abhängigkeit von Nahrungsmitteln zu durchbrechen, bestimmte Lebensmittel.

Axel Hombach

Ein anscheinend sehr beliebter Ansatz zur Gewichtskontrolle ist auch das sogenannte hypnotische Magenband, von dem Sie wahrscheinlich schon gehört haben. Ist das vergleichbar oder kompatibel? Oder auf welche Weise ist es in Transforming Weight enthalten? Oder ist das etwas, das nicht Teil des Kurses ist?

Dr. John Butler

Nun, Axel, in der Geschichte des Gewichtsmanagements durch Hypnose gab es sehr viele Visualisierungs- und Imaginationstechniken, und manchmal in Verbindung mit verschiedenen Requisiten. Zum Beispiel, ich sage den Leuten, dass ihr Magen sich schnell mit einer kleinen Menge Nahrung füllt, dass sie denken, dass sie nicht mehr als eine bestimmte Menge Nahrung hineingeben können, dass überschüssige Nahrung ihnen sogar Übelkeit bereitet, oder unpassendes Essen sie macht fühle, dass sie es aufwerfen wollen. Das ist Aversionsvorschlag, natürlich viel, weniger populär heutzutage. Aber stell dir vor, du hättest eine Operation gehabt. Nun, es erfordert nicht immer eine ganze Einrichtung, wie Sie wissen, mit einer Krankenschwester und einem künstlichen Operationssaal, sondern den Menschen das Gefühl zu geben, dass sie operiert wurden. Einige Therapeuten nutzen das als ein Werkzeug und das kann verwendet werden. Es ist kein Zauberstab, es ist nur ein weiteres Visualisierungs- und Imaginationswerkzeug, das verwendet werden könnte und es ist aus meiner Sicht nicht der kritische Teil der Therapie. Aber einige Leute arbeiten gut mit ihren Vorstellungen, mit einem Szenario, entweder basiert es vollständig auf der Vorstellung der Veranstaltung, oder physisch durch ein Modell der Operation und das kann einen größeren Eindruck auf einige Menschen in ihrem Unterbewusstsein haben. Und ich habe andere Leute sagen lassen: „Nun, als ich das durchmachte, hat es mir nicht geholfen, weil ich mir wirklich sehr bewusst war, dass dies keine echte Operation war und es irgendwie den umgekehrten Effekt hatte, Es hat mir das Gefühl gegeben – oh, das wird nicht funktionieren. “ Und wenn das Problem auftritt, wenn wir glauben, es ist nur die Technik, und es ist alles auf die Technik, wenn in der Realität die langfristig gesunde, ausgewogene Aufrechterhaltung der guten Essgewohnheiten, gesunde ausgewogene Ernährung erfordert einen gesunden emotionalen Zustand zugrunde liegt Person. Und das wird nur erreicht, indem man die notwendigen Veränderungen in der Psyche vornimmt, die ein guter Therapeut tun kann. Also würde ich sagen, dass alle Techniken, die einer Person helfen, verwendet werden können, aber sie sind nicht der Kern der Therapie für die meisten Menschen mit Gewichtsproblemen.

Axel Hombach

Von daher verstehe ich auch das Transforming Weight und die Klasse verfolgt einen anderen Ansatz. Es geht darum zu ermöglichen, es geht nicht um Abneigung, oder?

Dr. John Butler

Absolut. In der heutigen Zeit und bei beiden Therapeuten wird die Aversion nur sehr eingeschränkt genutzt, und tatsächlich verwenden viele Therapeuten sie überhaupt nicht. Nun, ich benutze es sehr, sehr wenig, aber es gibt Wege, die man benutzen kann, und ich zögere sogar, die Wortabneigung zu benutzen, weil sie mit den Technologien des alten Verhaltens verbunden ist, wo es bestimmte Anwendungen hatte. Aber für einen ausgefeilten Ansatz zur Hypnotherapie können wir Elemente der Abneigung verwenden – nennen wir das so – aber in einer Weise, die nur sehr hilfreich für die Motivation einer Person ist und die immer noch sehr ermächtigend ist, anstatt nur ein Problem zu unterdrücken oder sie fühlen zu lassen Ich will es nicht tun, weil es sie krank macht, bestraft und diese Art von roher Abneigung ist auf lange Sicht aus psychologischer Sicht oft kontraproduktiv.

Axel Hombach

Das ist sehr hilfreich, denke ich. Wenn wir über das Rauchen gesprochen haben, haben Sie gesagt, dass Sie im Transforming Quit den Umgang mit schwierigen Kunden einschließen. Werden Sie in der Transforming Weight Klasse oder Kurs auch den Umgang mit schwierigen Klienten, die nicht abnehmen wollen oder nicht kooperieren wollen, mit einbeziehen?

Dr. John Butler

Ja, natürlich, wir achten auf ein gewisses Maß an Engagement, ein Maß an Verantwortung durch den Kunden, so dass sie dann in der Lage sind, ein angemessenes Maß an Bereitschaft für Veränderungen zu generieren, und wie wir Menschen dazu motivieren können, dies zu tun wenn ihre Motivation schwach ist, und das mag aus einer Selbstsabotage resultieren, mag es aus Angst vor Versagen sein, vielleicht haben wir viele Fehler gemacht. Also werde ich auf die Details eingehen, wie wir mit den schwierigeren Fällen arbeiten und vorausgesetzt, es gibt eine Arbeitsebene, eine grundlegende Ebene, mit der man beginnen möchte, die ein Teil ihres Verstandes ändern will, selbst wenn es viel gibt von Opposition in anderen Teilen ihres Geistes können wir oft dazu beitragen, dass diese Leute anfangen, Veränderungen zu bewirken. Und natürlich gibt es viele Menschen, die eine hohe Motivation zur Veränderung haben, aber aufgrund ihrer persönlichen, emotionalen sozialen Faktoren ist es für sie sehr schwierig, alleine Erfolg zu haben. Und hier kann ein effektiver Therapeut den entscheidenden Unterschied ausmachen, um dem Klienten zu helfen, durchzubrechen und Erfolg zu haben.

Axel Hombach

Oft sind bestimmte Ansätze auch in anderen Bereichen anwendbar, wie zum Beispiel Transforming Quit auch in anderen Sucht- und Abhängigkeitsbereichen. Was ist der Fall beim Transformieren von Gewicht? Ist das, was wir in Ihrer Klasse lernen, auch in anderen Bereichen der Hypnose anwendbar oder bei der Arbeit mit Menschen?

Dr. John Butler

Besonders gern. Wie bei jedem süchtigen oder abhängigen Verhalten, sobald die Person mit diesen Faktoren in ihrer Psyche beschäftigt ist, ist dies sehr ermächtigend für sie. Sie haben jetzt innere Stärke und brauchen nicht diese äußeren Krücken des Alkohols, der Drogen oder des Trostessens. Sie haben sich von innen verändert. Das gibt viel Energie frei. Es macht sie selbstbewusster und positiver über sich selbst, Befriedigung. Es erhöht das Gefühl der Selbstwirksamkeit. Und alles hilft ihnen, sich von Selbstzerstörung und Selbsthass abzuwenden. Jetzt lehrt es sie natürlich über ihre Fähigkeiten zur Zielfestlegung, Zielerreichung, Kontrolle in Veränderungsbereitschaft, in anderen Lebensbereichen, indem sie auch Verantwortung übernehmen und gefördert werden. Also, es ist sehr befähigend für Menschen. Und wenn sie an Gewicht verloren haben, können sie ihr emotionales, sexuelles und persönliches Leben auf alle Arten verbessern, die sie nicht immer erwartet hatten. Sie konnten das Selbstvertrauen haben, eine bestimmte Art von Interview zu führen, zum Beispiel für einen Job oder gehen Sie auf ein Datum. Sobald Sie anfangen, darüber nachzudenken, können Sie sehen, wie viele Möglichkeiten sich auf ihr Leben auswirken. Und so gibt es eine Menge Wissen und Lernen über den Klienten, der für ihr Leben so wertvoll ist.

Axel Hombach

Kurzum, der Transforming Weight-Kurs ist auch auf Bereiche als Motivation anwendbar, da der Schwerpunkt auf der Zielsetzung liegt. Könnten Sie es so zusammenfassen?

Dr. John Butler

Ich würde. Ich würde genau das sagen, dass der Therapeut, der an einem Trainingskurs teilnimmt, oder jemand, der in einem unserer Kurse kommt, etwas über Gewichtsmanagement lernen wird, über Zielsetzung und Zielerreichung, Motivation, Engagement, Bereitschaft zur Veränderung, Entdecken deine innere Kraft und dein Verständnis über die Natur von Abhängigkeit und Abhängigkeit, die natürlich viele Formen annimmt. Es ist nicht immer nur Substanz. Eine Person kann abhängig sein von bestimmten emotionalen Zuständen, die ungesund sind. Bestimmte Verhaltensweisen könnten Glücksspiel oder Einkaufen sein. Ein Therapeut wird viele der Prinzipien lernen, die all diesen unerwünschten, ungesunden Verhaltensweisen zugrunde liegen, sowie die Besonderheiten, die sehr wichtig sind, um Emotionen im Hinblick auf das Gewicht genau zu verstehen. Wie Essen im Umgang mit emotionalen Themen und mit den psychobiologischen Aspekten des Problems genutzt wird.

Axel Hombach

Das hört sich nach einem ganzheitlichen Ansatz an oder würden Sie auf Englisch ganzheitlich sprechen?

Dr. John Butler

Ja, das ist richtig. Ich denke, dass jede Therapie, um effektiv zu sein, eine starke ganzheitliche Grundlage haben muss, weil wir Geist und Körper in der abschließenden Analyse wirklich nicht trennen können. Und wenn wir uns die Gedanken ansehen, müssen wir sie ganzheitlich betrachten, um langfristigen Erfolg zu erzielen.

Axel Hombach

Obwohl Transforming Weight bereits ein sehr ganzheitlicher Ansatz ist, weiß ich aus meiner Erfahrung, dass viele Menschen, die Kurse besuchen oder an Kursen teilnehmen, an Kursen teilnehmen, sehr an Ansätzen und Methoden interessiert sind. Geben Sie auch einen Überblick über Ihre persönliche Herangehensweise beim Umgang mit Gewichtsclients in dieser Transforming Weight-Klasse?

Dr. John Butler

Ja, ich denke, es ist sehr wichtig in einem Trainingskurs, nicht nur das beste Wissen zu geben, das Sie von Ihrem Lernen haben – in meinem Fall von allen Kursen, die ich gemacht habe, und davon, andere Therapeuten zu lesen und zu sprechen – aber mein eigene persönliche Erfahrung. Ich denke, ein Trainer in unserem Bereich muss sehr viel aus Erfahrung und nicht aus Theorie sprechen. Und ich denke, wenn eine Person keine substantielle Erfahrung in diesem Bereich hat, lernt man wirklich von jemandem, der in gewisser Weise die Realität der Arbeit nicht kennt und wie es sich anfühlt, mit Menschen zusammenzuarbeiten, die dieses Problem haben. Und wer ihnen geholfen hat und erfolgreich mit ihnen ist, der Therapeut spricht aus Erfahrung und wird Vertrauen und Wissen haben, das in der Realität sehr begründet ist und das dann dem Schüler vermittelt werden kann, dem ernsthaften Schüler, der es lernen kann sehr viel von diesem Trainer.

Axel Hombach

Jeder, der am Kurs teilnimmt und den Kurs besucht, wird viel über die Biologie, über die Psychologie und über die menschliche Interaktion lernen, in einer Umgebung, die in anderen Klassen des Gewichtsmanagements normalerweise nicht behandelt wird. Und, gibt es noch irgendwelche letzten Punkte, die Sie unseren Zuhörern vor dem Ende der Transforming Weight Klasse vermitteln möchten?

Dr. John Butler

Nun, ich würde sicherlich sagen, diese Klasse ist sehr nützlich, anwendbar und vielleicht für einige Therapeuten, die für sie lebenswichtig sind, wenn sie lernen, mit dieser Klientengruppe zu arbeiten, mit diesem besonderen Hauptthema, das da draußen ist. Wir werden Sie in einem komprimierten Intensivkurs unterrichten. Es wird nicht über Wochen verteilt werden. Wir geben Ihnen Hausaufgaben und Hintergrundinformationen, Informationen, die Sie später weiterverfolgen können. Aber in diesem intensiven Training lernen Sie einen Ansatz, der die gründliche Aufnahme und eine gründliche Beurteilung des Klienten, die Konsultationssitzung, den Umgang mit Problemen, den Umgang mit dem Thema aus verschiedenen Blickwinkeln, die körperliche, emotionale, und all das Engagement und die Programmierbereiche, die Sie benötigen, erwägen, die besten Programmiervorschläge für Kunden zu entwickeln und die langfristige Kontrolle über das Problem zu verfolgen. All dies wird detailliert behandelt. Deshalb fordere ich die Menschen auf, diese Gelegenheit zu nutzen und das Transforming Weight Management zu studieren.

Axel Hombach

Vielen Dank John für diese sehr detaillierte Information. Wir haben etwas länger gebraucht als geplant, weil es so viele Informationen gab, die für diese Klasse relevant waren. Vielen Dank für dieses fantastische Interview, für diese große Auswahl an Informationen und ich wünsche Ihnen einen guten Tag und sprechen Sie bald.

Dr. John Butler

Danke, Axel, für die Gelegenheit, ein weiteres informelles Interview zu führen. Und vielen Dank an alle, die zuhören und wir hoffen, Sie auf einem unserer Kurse zu sehen.

Alles Gute für den Moment, Axel, habt einen schönen Tag.

Axel Hombach

Vielen Dank. Auf Wiedersehen fürs Erste.

Dr. John Butler

Tschüss für heute.