das-hypnose-zentrum-koeln

Das Hypnose Zentrum Köln

Der Ursprung des Hypnose Zentrum Köln:

Das NOJ ist eine Maya- Glyphe des rituellen Kalenders Tzolkin und hat eine Reihe unterschiedlicher Darstellungen, abhängig von der Quelle. Die hier gezeigte ist eine von vielen.

Aussprache und Wahrnehmung:

Für uns Deutschsprachige liegt es nahe, NOJ wie das Wort “neu” auszusprechen. Es ist jedoch die spanische Schreibweise und wird wie das deutsche Wort “noch” ausgesprochen. Dadurch ergibt sich ein faszinierender Spannungsbogen: Spricht man das NOJ spanisch aus, ergibt sich für unser Verständnis die aktuelle Situation, die wir ändern wollen, das „Noch“. Sprechen wir es deutsch aus, ergibt sich daraus die neue Situation, unser Ziel, das „Neu“.

Das Logo:

Die von mir als Logo verwendete Darstellung des NOJ wurde von der mexikanischen Grafikdesignerin Andrea Hernández für mich entworfen. Sie orientiert sich an der antiken Darstellung des No’j. In ihrer Interpretation steht das NO’J für den Denker, der intelligent, mental aktiv, rationalisierend, reflektiv und praktisch veranlagt ist. Das NOJ steht für diejenigen, die etwas umsetzen, als Anführer innerhalb von Gemeinschaften. Meditativ und visionär, gelten sie bei den Maya als “Hirne des Himmels”. In ihrem Design symbolisiert die äußere Umfassung den menschlichen Kopf, den Schädel, der das linsenförmige Hirn und das damit verbundene Rückenmark, das hier zwei Stränge zu haben scheint, umschließt. Die vier Punkte, die von unten nach oben größer werden, repräsentieren das stetig wachsende Wissen, jedes einzelnen und der Menschheit. Haben Sie Fragen? Rufen Sie mich an: 0221 9130 987 Schreiben Sie mir: info@hypnose-zentrum-koeln.de Herzlichst, Ihr Axel Hombach